LJUBLJANA FESTIVAL 2009
The 12th International Fine Arts Colony

mit freundlicher Unterstützung der

   
Freitag, 31.07.2009 - Der Tag der Vernissage

Graue Gestalten mit dicken Augen wurden an diesem Morgen um 9.00 Uhr im Hotel "Lev" gesichtet.3,5 Stunden Schlaf nach so einer Woche waren offensichtlich zu wenig. Frühstücken (sofern es möglich war), packen und  auschecken.
Um 11.00 Uhr ging's mit dem Taxi auf die Burg. alles war vorbereitet. die Bilder waren gehängt, die Bühne mit Fahnen geschmückt. 
   

Um 11.00 Uhr ging's mit dem Taxi auf die Burg. alles war vorbereitet. die Bilder waren gehängt, die Bühne mit Fahnen geschmückt.

Zahlreiche Pressevertreter sowie das Fernsehen waren ebenfalls vor Ort, ebenso ca. 80 Besucher. Selbst die Slowenische Innenministerin nebst Bodyguards gab sich die Ehre.
   

Es gab die üblichen Ansprachen, erst der Bürgermeister, dann der Direktor des Festivals und im Anschluß stellte der Kurator Tomo Vran die Künstler einzeln vor und überreichte Jedem zum Abschluß eine Tasche mit einem Zertifikat über die Teilnahme, zwei T-Shirts, einer Flasche Wein und einer CD mit der Dokumentation über unsere Arbeit.
   

Schließlich wurde die Ausstellung als eröffnet erklärt. Sie ist in Ljubljana bis Ende August geöffnet und wird in Folge in mehreren Orten Sloweniens gezeigt. Nach 5 Tagen zählten die Veranstalter bereits mehr als 500 Besucher. Eine besondere Ehre für mich war die Anfrage, ob ich beide und nicht nur eine der Arbeiten der Kunstsammlung des Festivals und der Stadt Ljubljana überlassen würde, dem ich natürlich wohlwollend grinsend zugestimmt habe. Die Kunstsammlung besteht aus ca. 140 Arbeiten von insgesamt 96 Europäischen Künstlern.
   

Abschließend, und wie sollte es auch anders sein, saßen alle noch bis in den frühen Abend zusammen bei Slowenischen Spezialitäten, Wein und Borovnicka. Jedes Glas war das Letzte und so verzögerten wir den Abschied noch um eine geraume Zeit.

 

Ausstellungsplakate
     
(nochmal) die Künstler und Ihre Werke


Dubravko Baumgartner

Lendava, Slowenien

 


Andris Eglitis
Riga, Litauen

 


Stefan Florin
Cluj, Rumänien


Barbara Kastelec
Ljubljana, Slowenien


Tanja Makuc
Ljubljana, Slowenien


Marjan Novak Slunjski
Koper, Slowenien


Rajko Svilar
Rovinj, Kroatien


"Mr." Q.Fell
Gelnhausen,
Deutschland

 

zurück zur Übersicht
Q.Fell in Ljubljana